Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/atalante

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Spider-Man und die neuen Rächer 13

Das Ende der neuen Rächer Teil 5 (25 New Avengers: Disassembled, Part 5)

Ich bin ja eh schon kein Fan von diesem mega-cross-over. nichts gegen cross-overs im allgemeinen, aber das sind doch zu viele reihen die da eingewoben sind und die kann ich mir oder will ich mir einfach nicht alle kaufen, die Idee etwas zu schreiben, was eher gegen den Registrierung- und Sicherheitswahn der Amerikaner geht finde ich ganz nett.
Bei der ersten Story ist es nur etwas schwer zu glauben, dass die gesamte Stark-Technologie von einem Ex-Mitarbeiter und seinem PDA ausgeschaltet werden könnte. Beschäftigt der Mann so schlechte Informatiker und Techniker?! Wohl eher nicht. Die Vorwürfe und der gesamte Monolog den Kenny allerdings hält finde ich garnicht schlecht, zeigt sehr schön in welcher Situation sich Tony Stark befindet und was für wenig Auswege es für ihn gibt.
Der Aufbau der ganzen Story erinnerte stark an eine James Bond-Film nicht nur die Panels wo Commander Hill ihr neues Spielzeug bekommt.
Was aber mal wieder eine typische Sache bei Tony Stark Storys ist das Ende. Ich will Stg. Fury wieder haben, erstens wäre das alles nicht passiert mit ihm an der spitze von Shield, zweitens hat eine Frau die schon zu gibt keine Erfahrung zu haben in dem Bereich schon mal garnierst an der Spitze von Shield verloren und drittens ist Tony Stark nicht schon an dem Aussenminister-Job völlig gescheitert?! muss er den jetzt noch unbedingt Shield angedreht bekommen?!

Wenn man den Civil War verstehen will und auch wissen will warum die New Avangers dann doch nicht so gut laufen/gelaufen sind ist die Story wichtig. Einzeln genommen nicht mein Geschmack, was aber wohl auch damit zusammenhängt, dass ich Iron-Man noch nie so mochte.


(Ohne Titel) (26 Untitled)

Ja so mag ich das, Wanda ist wieder da. Wobei ich auch hier bemängeln muss das es etwas unlogisch ist, wenn gerade Clint/Hawkeye sie findet. Immerhin suchen die X-Men schon was länger und auch die Rächer waren schon am suchen. Aber egal Hawkeye ist klasse also soll er seine Ex auch suchen und finden dürfen. Ich mag es zwar auch nicht, wenn Helden mehrfach sterben und dann durch irgendwelche (meist) verworrene und komische Storylines wieder auftauchen, aber das ist bei Comics ja normal.
Die Zeichnungen sind ziemlich gut, diese Aquarell-Stil passt hervorragend zu der Stimmung und gerade Wanda sieht einfach super aus. Wenn Helden manchmal lernen würden auf die die Leute zu hören die sie ja schon um rat fragen, hier Dr. Strange, wären zwar manche Storys nicht existent, aber diese "mit offenen Augen ins Unglück rennen" ist manchmal doch zuviel des guten. Das allerdings noch niemand in Wandas alter Heimat nach ihr geschaut hat, besonders ihr Bruder, wundert doch dann schon, aber Hawkeye hat ja Glück und findet sie dort. Nur warum kann er es beim finden nicht belassen?! Muss er den unbedingt wieder etwas mit ihr anfangen?! Auch wenn sie in den Zeichnungen einfach umwerfend aussieht weiß er doch was wie labil und unberechenbar Wanda sein kann, immerhin hat sie ihn zweimal (!) getötet, aber das ist halt Comic.
Am Ende bleibt die frage offen ob mit Tante Agatha, Agatha Harkness gemeint ist (wie bereits im Nachwort vermutet) und diese wieder lebt oder ob sie nur eine Manifestation von Wanda ist oder ob Tante Agatha dann doch nie wieder erwähnt wird. In jedem fall hat sich Clint kopfüber ins Unglück gestürzt, wird lustig zu sehen wie er da wieder raus kommt.

Zeichnungen sind toll, Story ist toll, Wanda und Clint sind wieder da, was beschwere ich mich eigentlich oben?!

16.7.07 17:06


Erster Tag: es wurden in dem Block für Maschinenbau, überraschend immer mehr Frauen, war also nicht alleine als weibliches Wesen. Dann halt was zum organisatorischen gefasselt und so. Dann kam die Einteilung in kleinere Gruppen zu so 20-30 Leuten, ich hab mir natürlich die mit den meisten Frauen gesucht, man will ja nicht alleine da rumstehen. Draussen gabs dann pädagogisch wertvoll Namenmerk-spiel, das nervige mit den Adjektiven und dann muss man die davor alle wiederholen. Spaziergänge über den Campus und Frühstück gabs auch, aber alles in allem war auch die Einführungsveranstaltung für Maschinenbau nicht sooo informativ, zumal ich mir bereits die Folien im Netz durchgelesen hatte.

Dienstag: da wurde dann mal was erklärt, was wirklich weitergeholfen hat: Wie bastle ich mir meinen Stundenplan zusammen. Wie das mit den Tutorien funktioniert und sowas.

Mittwoch: Frei da ich nicht so doof war Physik für Ingenieure zu nehmen, sonst hab ich laut Stundenplan da auch erst ab 14.15 Uhr ne Veranstaltung und die auch erst in der zweiten Hälfte des Semesters.


Donnerstag: Ja, Mathe Vorlesungen, Analysis 1 für Ingenieure, sind ja ganz klasse morgens um 8.15 Uhr. Es fiel natürlich erstmal die sündhaft teure Technik aus die neu installiert worden war aus, also nix mit Folien oder gar PC, en schön altertümlichen Tafelvortrag, war aber auch nicht weiter schlimm. Der Prof da ist auch ganz cool und so, das Fach könnte interessant werden. Der meinte auch gleich zum Anfang, dass wir nicht wie sonst um 8.15 sondern erst um 8.30 Anfangen dafür aber bis 10 machen, damit er noch ne viertel stunde länger schlafen könnte. Na als wenn ich da was gegen haben könnte , zumal die nächste Vorlesung nur über die Strasse und dann im vorderen Teil der Uni ist, also in einer viertel-stunde zu erreiche ist.
Bei Statik und elementare Festigungslehre, ja ein doller Name nicht, kam dann auch erstmal organisatorisches und Vorstellung des Profs und was das denn überhaupt für ein Fach sei. Und dann kamen ein paar Grundlagen: Hey hallo ich hatte Physik in der 11 Abgewählt und das mit Grund, ich mag einfach sowas wie Verktoren nicht und überhaupt wenn da schon die Einheit Newton vorkommt kommt bei mir so ein Fluchtverhalten zu Tage. Naja jetzt muss ich mich da wohl wieder mit rumschlagen und durch beissen, aber hey den Führerschein haben wir auch geschafft, nich
Naja und danach wieder frei.


Heute dann: Nochmal ne Vorlesung in Statik ect. aber erst um 12.15 und dann hab ich auch schon wieder um 13.45 frei. Nur werde ich wohl dazu erstmal nichts alzu weibliches anziehen, waren ja schlimm die Kerle um mich rum.

20.4.07 16:30


Führerschein *zitter*

Am Montag fang ich dann im Ernst mal mit meinem Führerschein an. Wird so ein niedliches 2-Wochen intensiv Programm, wo man morgens um 9 Uhr anfängt und abends um 18.30 Uhr fertig ist, natürlich mit Mittagspause.
Nachdem ich das jetzt fast vier Jahre erfolgreich vor mir hergeschoben hatte, fängt das als wirklich an. Nicht so als ob ich Angst hätte, nein es entwickelt sich langsam Panik.
Ich hab zwar schonmal für die Theorie gelernt und die sitzt jetzt auch so halbwegs, aber Auto fahren ist dann in der Praxis doch was anderes. Die Probleme fangen ja schon an wenn ich nur Schrittgeschwindigkeit fahren soll, da hab ich schon das Gefühl alles falsch zu machen und das Auto zu schrotten, aber das dann auch noch in schneller und mit anderen Fahrzeugen in der Nähe wird erstmal der Horror. Ich hoffe einfach mal das sich das (hoffentlich) schnell legt.
Ich muss den Schein einfach beim ersten Anlauf schaffen, ich bekomme mich doch nie wieder aufgerafft den nochmal zu versuchen.
Wenigstens muss ich das nicht alleine durchstehen, sondern mach den mit Nadine zusammen. Also zwei durchgeknallte Nervenbündel zusammen, aber wenigstens seh ich sie dann mal wieder öfter als nur ein/zweimal im Monat.
2.3.07 13:22


Ok, man ist ja darauf vorbereitet, dass der Strom bei so einem Sturm und in der Gegend ausfallen könnte.
Ich finde nur drei mal am Tag und dann min. für 30 min ist zuviel. Es ging ja auch noch wenn der Strom so gegen 11.30 weg war, da ist hell, da kann man normal lesen, aber nach 7 Uhr ist doof.
Ich hab vorallem, und das macht mir richtig sorgen, jetzt schon ne Routine bei Stromausfällen, so viele wie wir diesen "Winter" hatten.
Ich finde blind die Kerzen mit denen man lesen kann und die passenden Streichhölzer. From Hell lese ich fast nur bei Stromausfällen, was richtig bescheuert ist, und da hab ich jetzt schon 11 1/2 Kapitel gelesen, aber nur 3 Kapitel wenn Strom da war.
Ich hasse die Eifel manchmal einfach zutiefst.
19.1.07 17:01


Sylvester

Ja das leidige Thema Sylvester. Ich kann damit ja eigentlich mal so garnichts anfangen, aber war überraschend doch noch lustig.
Meiner Meinung nach ist Sylvester ja völlig überbewertet. Warum braucht man so ein Fest? Nur um sich mal wider besaufen zu können? da gibt auch andere Ausreden.
Naja ich hatte mich auf eine gemütlichen Spieleabend mit meinen Eltern eingerichtet. Also richtig schön faul und langweilig und genau das was ich unter einem gemütlichen Sylvester verstehe.
Wurde dann aber doch noch echt schön der Abend. Nachmittags um halb 3 rief dann Sabs an "Was machst du heute Abend?" "Naja nix, ich hasse Sylvester!" "Ok ich komm zu dir und frag mal Nadine ob sie auch kommt.".
Ok dann hatte ich halt Spieleabend mit meine Eltern, Sabs und Nadine. Nadine hat zwar (mit meiner Hilfe) alle im Mah Jong abgezogen, aber das kann man aufs Anfängerglück beziehen. War ein lustiger Abend, wir haben so gegen 1 Uhr aufgehört zu spielen und Sabs, Nadine und ich haben noch was Gilmore Girls auf DVD gesehen. das haben wir aber auch nur bei 3 durchgehalten und sind dann pennen gegangen.
Das Resultat daraus:
Ich hab echt tolle, spontane, chaotische und bescheuerte Freunde
Nadine ist nach eine halben Glas Sekt noch schlimmer als nüchtern.
1.1.07 23:10


Ich bin gerade mal wieder in einer echten Comic-phase.
Anders ausgedrückt: Warum hab ich den auch bitte so lange meine Sammlung missachtet, aber vorallem: warum so lange nichts mehr Neil Gaiman gelesen?! Death ist doch nun wirklich eine Figur die man liebhaben muss! Da Panini jetzt ja die deutschen rechte an den Sandman Comics hat, werde ich mir die wohl mal anschaffen (müssen).

Was aber der Aufreger für mich war bei den Fantastic Four.
Es ist ja nicht so als wenn ich es nicht schon schrecklich genug finde, dass man die 'normale' Fantastic Four Reihe in einer deutschen Übersetzung wenns gut läuft alle halbe Jahr mal als Sammelband lesen kann. Die amerikanischen Einzelhefte haben einfach viel zu viel Werbung, da gebe ich dann auch das Geld für die deutschen Titel aus, aber doch bitte schön in monatlichen bis zweimonatlichen Abständen!
Aber ich hatte ja immernoch die Ultimate Fantastic Four, die kamen ja immer in einem schönen zwei Monats abstand ins Haus geflattert. Da war jetzt aber nach einer ganz guten Story mit den Ultimate X-Men am Ende die Hiobsbotschaft:

Wir haben uns entschlossen, DIE ULIMATIVEN FANTASTISCHEN VIER ab sofort in einem neuen Format zu präsentieren. Wir fassen ganze Handlungsbögen zusammen und veröffentlichen sie in größeren Abständen. Freut euch also auf das nächste KOMPLETTE UFV-Abenteuer im Frühjahr 2007.

Oder auch: verkauft sich mies die Serie, also höchstens noch als Sammelband finanzierbar.
Eigentlich schade, wo die Fantastic Four doch eigentlich die Marvel Hauptserie ist. Klar die meisten kennen eher Spider-Man und X-Men, aber für mich waren die FF immer die wichtigsten.
Auch wenn die Storys in der Core-Serie Fantastic Four nicht so dolle sein sollen aktuell ist mir das (fast) egal. Ich hab mir auch den teilweise echten Mist aus den 80ern und 90ern teils nachgekauft und werde mir das noch nachkaufen. Da wäre es also ganz nett wenn ich doch zumindest den Kram den JMS aktuell schreibt lesen kann.
Und auch die Storys bei den UFF würden mich interessieren, ich will mich ja zumindest aufregen können wenn die Storys nicht gut sind
Jetzt hab ich halt nur noch die Spider-Man und die neuen Rächer als Abo.
Wobei ich die nichtmal so wahnsinnig interessant finde, ist aber ganz gut um den Überblick im Marvel-Universum zu finden. Praktisch ist die auch weil ja in ein paar Monaten auch in den deutschen Heften der Civil War ausbricht.
Ich bin ja kein Fan dieser "Stürzen wir mal wieder das ganze Universum in ein schönen Chaos und versprechen auch das alles sich ändern wird"-Sachen. War schon bei House of M ne nicht so dolle Angelegenheit. Aber ich werde wohl damit leben müssen und immerhin hört sich die Idee bei Civil War besser an als bei House of M.
Was mich zum nächsten schönen Aufreger in Comics bringt.
Nachdem ich mal wieder stunden damit zu gebracht habe Cover abzuspeichern und zu sehen was mit den Fantastic Four so in naher Zukunft passiert, bin ich darauf gestossen, dass Reed bei Civil War wohl auf der Pro-Regestrierungsseite steht, wobei Sue im Untergrund ist, Ben ist derweil in Kanada, weil er sich mit keiner Seite anfreunden kann. Was mit Johnny ist weiß ich noch nicht, wie gesagt hab sowas lange nicht mehr nachgesehen.
Warum kommen Autoren nur immer wieder auf die "grandiose" Idee mein Lieblingsehepaar bei Marvel zu trennen?! das ist einfach langweilig bei der was-weiß-ich-wievielten Trennung und ausserdem ist das nicht gut für die Kinder. Wobei die Kinder ja bei Reed gelassen werden, da hat Sue immerhin eingesehen, dass Kinder und vorallem so kleine im Untergrund nichts verloren haben.
Zu allem Überfluss taucht dann auch noch bei meinem stöbern auf Marvel.com dieses Bild auf:

mit dem völlig Überflüssigen Kommentar

Is this the New Fantastic Four?

Sorry, we're not tellin'! Just enjoy this image and check back for more info!


Die wollen doch etwa nicht schon wieder das Team umbauen?! Das mag ich mal gar nicht, für ein Heft ist sowas ok, da können sich die ersetzten Mitglieder mal eine
Pause gönnen oder was anderes machen wie entführt werden oder so. Aber für mehr als fünf Heft, in etwas, ist das mal viel zu lange. Die FF sind eine Familie mit allen Macken, Streitereien und was halt noch so dazu gehört., da kann man nicht so einfach mal ein paar Mitglieder ersetzen.
Ich hab nichts gegen Storm oder Black Panter, die sind gerne gesehen als Gäste bei den FF, aber nicht als dauerhafter Bestandteil.

So genug aufgeregt, ich geh mal meinen tollen Kalender weiter gestallten. dazu schreib ich dann was wenn er fertig ist.


19.12.06 20:37


einfach nur so

Also aktuell:

Die haben gerade in den MTV news EMo erklär, also mehr versucht denn wirklich geschafft. ich hoffe du hast das gesehen, war ein Brüller. AFI, Billy Talent und MCR würde ich auch nicht als EMO bezeichnen, und ich bezeichne immerhin noch bands so
Dashboard Confessional, TBS, JEW das ist emo. wenigstens bei den Anfängen haben sie alles wichtige aufgezählt , aber die bands verbieten sich das mit dem emo auch. der begriff wurde ja auch erst im Nachhinein geprägt, da gabs die beiden schon nicht mehr.
Was ich allerdings das beste schlechthin fand waren *trommelwirbel* ein Millisekunden ausschnitt aus 'this photograph is proof' und fourfa.com gezeigt, der kerls schreibt doch schon von sich aus das es emo nicht gibt bzw nicht mehr :D
aber nein D muss jetzt natürlich auch mal auf das System kommen.
Naja sehen wir halt mal wieder rockzone da kommen dann auch emo-Bands zu Wort

von gestern aufregen:

Ich weiß ja so im Groben die Handlung bei Queer s Folk dadurch das ich mir die restlichen staffeln runterlade und man da ja immer mal nachsehen muss ob man jetzt die richtige Sprache erwischt hat, auf franz ist das nicht mein fall bitte nur englisch, und ob man nicht gerade wieder nen Schwulen-Porno gefunden hat der ne doofe Bezeichnung hat. Aber ich musste trotzdem heulen als George gestern gestorben ist, also ok es gibt bestimmt schlimmere Methoden zu sterben, aber der arme emmett und dann übernächste Wochen *schniff* lernt Justin einen neuen Kerl kennen und *heul* lieben. wie kann er das brian nur antun?! ok Brian ist ein totales Arschloch und schläft eigentlich jeden Tag auch noch mit nem anderen kerl als nur mit justin nur das weiß sunshine doch und das ist alles kein Argument sich in den Geigenspieler zu vergucken. ich will nicht das die sich trennen auch wenn ich weiß das sie wieder zusammen kommen, aber halt erst in der nächsten Staffel *heul*

15.11.06 13:49


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung